Thermo Fisher scientific Bremen

Thermo Fisher scientific Bremen

Erweiterungsbau und Umbau eines Firmengebäudes mit Produktion, Verwaltung, Forschung und Labor

In Zusammenarbeit mit einem Generalunternehmer ist der große Erweiterungsbau für die Thermo Scientific Bremen erstellt worden. Der Neubau grenzt hierbei direkt an den von unserem Büro im Jahr 2000 geplanten Altbau.
 Neubau und Altbau sind in der Bauphase miteinander kombiniert, umgebaut und saniert worden. Sie ermöglichen dem Bauherren die Nutzung als zusammenhängendes Gebäude. Das Gebäude umfasst neben den Büroanteilen, welche durch die Nutzung im Gebäude immer eingestreut sind zu großen Teilen Labor, Forschung und Entwicklung, sowie einem großen Bereich für Logistik im Erdgeschoss. Die Mitarbeiter des Aktienunternehmens Thermo Fisher mit weltweit
ca. 50.000 Beschäftigten entwickeln und produzieren am Standort in Bremen hauptsächlich Analysegeräte. So wurden an den Neubau bereits im Jahr 2000 besondere Ansprüche gestellt und im Neubau allerlei technische Installationen durchgeführt sowie Labore gebaut, während der Altbau über eine besondere erschütterungsarme Gründung verfügt. Der gesamte Komplex ist sehr flexibel an den Nutzer angepasst. Das Gebäude besteht aus einem Stahlbetonskelettbau und ist im inneren weitgehend aus Leichtbauwänden erstellt. Der Gesamtkomplex ist bereits mehrfach durch geänderte Anforderungen im laufenden Betrieb umgebaut worden. Dieses Bauweise bietet dem Bauherren maximale Flexibilität – auch für spätere Anpassungen.

 

  • Bauherr: Thermo Fisher scientific, Bremen
  • Bearbeitung: Leistungsphasen 1-5
  • Baubeginn: 2014
  • Fertigstellung: 2015
  • Nettogrundfläche (NGF): 5.917 m²
  • Bruttorauminhalt (BRI): 60.270 m³

Ähnliche Projekte